ife-Award 2020

Das ife. Netzwerk für Einzelfertiger vergibt den „Innovationspreis Losgröße 1+“ bereits im dritten Jahr. Auch dieses Mal haben wir neben den produzierenden Einzelfertiger-Unternehmen den Preis für eine zweite Kategorie – den Projekt-Dienstleistern – ausgelobt.

Mit dem „Innovationspreis Losgröße 1+“ zeichnet das ife ein Unternehmen für Entwicklungen und Verfahren in der Einzelfertigung aus, das die großen Herausforderungen des Marktes mit einer beeindruckenden Innovation erfolgreich gemeistert hat.

Gewinner des ife-Awards 2020, dem Innovationspreis Losgröße 1+ in der Kategorie Einzelfertiger-Unternehmen ist die Bornemann Gewindetechnik GmbH. In der Kategorie der Projekt-Dienstleister konnte die ATS System GmbH die Jury überzeugen. Für weitere Informationen entfalten Sie einfach die jeweilige Kategorie.

ife-Award 2020: Die Preisträger der Kategorie Einzelfertiger-Unternehmen

Gewinner des ife-Awards 2020, dem Innovationspreis Losgröße 1+ in der Kategorie Einzelfertiger-Unternehmen ist die Bornemann Gewindetechnik GmbH & Co. KG aus dem niedersächsischen Delligsen. Vergeben wurde der Preis am Standort des Unternehmens.

Bornemann hatte sich mit dem Projekt „Smarte Gewinde“ beworben. Über eine in die Gewinde integrierte Sensorik wird jegliche Interaktion der Bauteile mit ihrer Umgebung erfasst. Sämtliche Messdaten lassen sich dank miniaturisierter Sensorelektronik bereits in der Maschine oder Anlage ermitteln, verknüpfen, speichern und kabellos übertragen. Die Jury war von der zuverlässigen Überwachung der Komponenten bei gleichzeitiger Einsparung einer kostenintensiven, externen Sensorik überzeugt.

“Sie haben uns eine herausragende Innovation in einem komplexen Sachverhalt geliefert. Ihre Bewerbung hat dem ife-Kuratorium als Jury Imponiert, weil sich die Vorteile der Smarten Gewinde absolut schlüssig und lückenlos im Rahmen der zukünftigen Digitalisierung nachvollziehen lassen. In einem Satz:
Zuverlässige, intelligente und kostengünstige Steuerung und Überwachung von Maschinen und Anlagen.” (Manfred Deues, Präsident des ife)

Das ife gratuliert der Bornemann Gewindetechnik GmbH & Co. KG zum Gewinn des Innovationspreises Losgröße 1+ in 2020.

Bornemann Gewindetechnik GmbH, v.l. Hans Gereke-Bornemann, Moritz von Soden, Geschäftsführer

1. Platz

Bornemann Gewindetechnik GmbH & Co. KG

Die Innovation: „Smarte Gewinde“

Die Jury: “Durch Ihre Innovation wird jede Gewindespindel selbst zum Sensor. Die im Inneren des Gewindes verbauten Mini-Sensoren messen den Zug bzw. Druck, die Torsion, die Umdrehung, die Lage oder die Temperatur. Das heißt, die Gewindespindel selbst erfasst jegliche Interaktion des Bauteils mit seiner Umgebung und ersetzt die umständliche Integration einer externen Messtechnik, mit wesentlich höheren Kosten.”

www.bornemann-gewindetechnik.de

Urkunde für Platz 2

Urkunde für Platz 2

2. Platz

Purplan GmbH

Die Innovation: PURprocess – Prozessengineering im ERP

Die Jury: “Dadurch, dass die Prozessparameter an nur einer Stelle eingegeben werden und für den gesamten Teilebaum gelten, entfällt ein Großteil des Kommunikationsaufwands zwischen den Abteilungen. Außerdem werden dadurch Fehlerquellen eliminiert und die Auswertung erfolgt auf Knopfdruck.

www.purplan.de

Urkunde für Platz 3

3. Platz

H. Butting GmbH & Co. KG

Die Innovation:Geklebtes mechanisch plattiertes Rohr – GluBi®

Die Jury: “BUTTING hat speziell für Offshore-Projekte in der Öl- und Gasindustrie ein Rohr entwickelt, das sowohl die Verlegekosten reduziert als auch Potenzial zur Einsparung von Materialkosten bietet”.

www.butting.com

ife-Award 2020: Die Preisträger der Kategorie Projekt-Dienstleister

Gewinner des ife-Awards 2019, dem Innovationspreis Losgröße 1+ in der Kategorie Projekt-Dienstleister ist die ATS System GmbH. Vergeben wurde der Preis in der deutschen Geschäftsstelle des ife in Kaarst.

Der Projektdienstleister ATS System ging mit der Innovation einer flexiblen Steuerungssoftware für Roboterschweißzellen und Montageplätze ins Rennen. Die in einer Windows-Umgebung eingebettete Software optimiert Spannprogrammabläufe auf komplexen Vorrichtungen. Die Jury lobte insbesondere die übersichtlich gestaltete Software, die Umrüstungen ohne die sonst notwendigen SPS-Programmierkenntnisse möglich macht.

Das ife gratuliert der ATS System GmbH zu ihrem ersten Platz des Innovationspreises Losgröße 1+ in 2020.

1. Platz

ATS System GmbH, v.l. Michael Sigl, Head of Sales & Marketing, Georg Sigl, Geschäftsführer

ATS System GmbH

Die Innovation: Flexible ASi Master & SPS basierte Steuerungssoftware für Roboterschweißzellen und Montageplätze

Die Jury: “Die Jury war sich einig, dass Ihnen die übersichtlich gestaltete und in einer Windows-Umgebung eingebettete Software einen Vorsprung beim Thema Automation und Robotik verschafft. Ihre Innovation bietet eine schnelle, flexible und einfache Alternative in Bezug auf das Rüsten von Anlagen und kommt dazu ohne SPS-Programmierkenntnisse aus.”

www.ats-system.de

Urkunde für Platz 2

2. Platz

econ industries services GmbH

Die Innovation: Quecksilber-Stabilisierung vor Ort

Die Jury: “Mit Ihrer Innovation kann man giftiges Quecksilber in ungiftiges, stabiles rotes Quecksilbersulfid umwandeln und zwar dort, wo es anfällt. Anschließend kann es gefahrlos zur Deponie transportiert werden.” 

www.econindustries.com

Urkunde für Platz 3

3. Platz

L-mobile solutions GmbH & Co. KG

Die Innovation: Digital Factory mit Losgröße 1 Arbeitsplatz

Die Jury: “Der Losgröße 1 Arbeitsplatz in der Digital Factory ist mit verschiedenen Technologien ausgestattet, die eine optimierte sowie automatisierte Montage ermöglichen und ist damit ein ausgereiftes Beispiel einer Industrie4.0-Anwendung.”

www.l-mobile.com