Rückblick auf den 15.05.2013

Dialog im Fokus. – im ife-Cluster Einkauf. 


Runter von der Einkaufsinsel – wie kann der Einkauf effizienter werden und mehr zum Unternehmenserfolg beitragen?



Das ife-Dialogforum im Cluster „Einkauf“ hat in Ibbenbüren stattgefunden, Gastgeber war die KELLER HCW GmbH – einem Anlagenbauer mit Schwerpunkt auf der grobkeramischen und der Baustoffindustrie. Ziel der Veranstaltung war es, insgesamt ein besseres abteilungsübergreifendes Verständnis zu erhalten – fokussiert auf den Einkauf. Aus diesem Grunde haben wir neben den Einkäufern auch Vertreter aus den vor- und nachgelagerten Unternehmensbereichen wie Vertrieb, Konstruktion, Fertigung sowie externe Zulieferer mit eingeladen.
Herr Pohle und Frau Albrecht von der amc Group, ife-Partner für die Unternehmensbereiche Einkauf und Supply Chain Management , haben durch den angeregten Dialog geführt, welcher durch die unterschiedlichsten Sichtweisen auf die gleiche Problematik entstanden ist.

Am Anfang der Diskussionen standen dabei Aussagen wie z.B.:
  • „Einkäufer sind nur Besteller!“
  • „Der Einkauf ist nach außen der Totengräber, nach innen aber der Lebensretter!“
  • „Lieferanten müssen zu Partnern entwickelt werden!“

Nach Aufgliederung der Einkaufsaufgaben in strategische, taktische und operative Tätigkeiten gab es eine abteilungsübergreifenden Diskussion, warum hiervon einzelne Bereiche im Unternehmen nicht richtig funktionieren. Zum Schluss konnten daraus Ansätze definiert werden, welche Probleme im Unternehmen reduzieren und dadurch den Einkauf effizienter machen:

  • Kommunikation verbessern!
  • Regeln aufstellen, diese kommunizieren und kontrollieren
  • Vorgaben müssen von der Unternehmensführung kommen
  • Problembewusstsein fördern („Das haben wir schon immer so gemacht“ gilt nicht mehr)
  • Wenn möglich, räumliche und organisatorische Trennung der Abteilungen aufheben
  • Abteilungsübergreifende Projektgruppen bilden
  • Projektcontrolling durchführen
  • „Alle sitzen im selben Boot – es darf aber nur einen Steuermann geben!“

Sprechen Sie unsere Experten an, gerne werden auch konkrete Lösungsansätze direkt für Ihr Unternehmen erarbeitet!

Einen weiteren Austausch, neue Ideen oder andere Themen finden Sie bei unseren nächsten Dialogforen - wir freuen uns schon auf Sie!