SUMMER SCHOOL NEUER MASCHINENBAU

Ver­an­stal­ter: Voll­mer & Scheff­c­zyk
Ter­min: 22. – 24. Juni 2017
Ver­an­stal­tungs­ort: Schind­ler­hof Nürn­berg

Wer trägt Ihr Unter­neh­men in die Zukunft? Wer hat das Zeug dazu, gute Ide­en von schlech­ten zu unter­schei­den? Wem hören Sie zu? Wer hat das Poten­zi­al, Sie zu über­zeu­gen, Neu­es zu erpro­ben? Wer denkt an das Gan­ze, wenn er an Ver­bes­se­rung denkt? Wer denkt im Tages­ge­schäft an Wett­be­werbs­fä­hig­keit im Ver­gleich zum schärfs­ten Kon­kur­ren­ten? Kurz­um: Wer ist Ihre bes­te Frau oder Ihr bes­ter Mann?

Der neue Maschi­nen­bau erzeugt Markt­druck durch Inno­va­ti­ons­kraft im Manage­ment, in der Wert­schöp­fung, am Pro­dukt und am Geschäfts­mo­dell. Höchst­leis­tungs-Unter­neh­men im Maschi­nen­bau müs­sen ler­nen, anders zu den­ken, um mit hoher Dyna­mik erfolg­reich umzu­ge­hen, anstatt unter ihr zu lei­den.

Im Rah­men der Sum­mer School erler­nen die Teil­neh­mer das Den­ken der Höchst­leis­ter. Die­ses Den­ken hilft Ihnen dabei, Ihren indi­vi­du­el­len Weg zu mehr Inno­va­ti­on, bes­se­rer Füh­rung kom­ple­xer Pro­jek­te und bes­se­ren Mög­lich­kei­ten zur Nut­zung der Talen­te Ihrer Mit­ar­bei­ter zu beschrei­ten. Kon­kret: Wel­che Denk­hal­tung und Prak­ti­ken ste­hen Inno­va­ti­on, Moti­va­ti­on und Leis­tungs­fä­hig­keit im kom­ple­xen Pro­jekt­ge­schäft im Wege und wel­che sind för­der­lich?

Neben neu­en Denk­mo­del­len kom­men auch moder­ne Metho­den aus dem Pro­jekt­ma­nage­ment (CCPM), der agi­len Ent­wick­lung (Scrum), der Rea­li­sie­rung markt­fä­hi­ger Inno­va­tio­nen oder der Gestal­tung leis­tungs­fä­hi­ger Teams zum Ein­satz. Ziel ist es, die Erkennt­nis­se direkt in die betrieb­li­che Pra­xis zu über­tra­gen und so Durch­satz, Ter­min­treue und Durch­lauf­zeit zu ver­bes­sern.

Die moder­nen Erkennt­nis­se aus Auf­trags­durch­lauf, Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, Sozio­lo­gie, Psy­cho­lo­gie – zusam­men­ge­tra­gen und auf­be­rei­tet für den Maschi­nen­bau der Zukunft. Ihre bes­te Frau oder Ihr bes­ter Mann erlebt das rasan­tes­te, fri­sches­te, inter­ak­tivs­te und anspruchs­volls­te For­mat auf dem Markt. Weil die­se Erkennt­nis­se die Grund­hal­tun­gen und das Selbst­ver­ständ­nis des Manage­ments berüh­ren, wer­den die Teil­neh­mer die erkann­ten Kern­kon­flik­te für ihre Geschäftsführer/Vorstände sicht­bar machen. So wird sicher­ge­stellt, dass die Erkennt­nis­se den Weg in die täg­li­che Pra­xis fin­den.

Unse­re Vor­den­ker für den Neu­en Maschi­nen­bau


Prof. Dr. Ayelt Komus

Wenn klas­si­sche Pro­jekt­ma­nage­ment­me­tho­den an die Gren­zen sto­ßen –
Agi­le Metho­den: Neue Mög­lich­kei­ten für Ein­zel­fer­ti­ger?

Down­load »


Prof. Dr. Ayelt Komus

(World-Café)
Von agi­len Metho­den in der Fer­ti­gung pro­fi­tie­ren – Hin­der­nis­se aus­räu­men, Poten­tia­le rea­li­sie­ren
Down­load »


Rei­ner Koett­gen

Bey­ond Agile@TRUMPF – Von SCRUM im Maschi­nen­bau­pro­jekt zum agi­len Unter­neh­men?
Down­load »


Rei­ner Koett­gen

(World-Café)
Agi­le Pro­jek­te in nicht agi­len Struk­tu­ren
Down­load »


Ben­no Löff­ler und Micha­el Kas­te­lei­ner

(World-Café)
Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on – Kommt nach dem Kon­troll­ver­lust der Leis­tungs­ein­bruch?
Down­load »


Mehr Infor­ma­tio­nen zu den Vor­den­kern und die Ein­la­dung als PDF-Down­load »

 

Time Table


Ingo Kör­ner (für André Bau­mann)

(World-Café)
CCPM – die eng­pas­s­ori­en­tier­te Pro­jekt­me­tho­de. Risi­ken und Chan­cen.
Down­load »


Jörg Höge­mann

Zukunfts­fä­hig­keit sichern durch kon­se­quen­te Opti­mie­rung der Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on
Down­load »


Jörg Höge­mann

(World-Café)
Lean-Office: Wie schaf­fen wir eine opti­ma­le Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on im Büro?
Down­load »


Mari­us Wybrands (für Prof. Dr. Jor­ge Marx Gómez)

(World-Café)
Zusam­men­spiel von Unter­neh­mens­or­ga­ni­sa­ti­on und Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gi­en
Down­load »

 

Orga­ni­sa­to­ri­sches

Ver­an­stal­tungs­ort
Schind­ler­hof Nürn­berg
Steinacher Stra­ße 6-10
D-90427 Nürn­berg
www.schindlerhof.de

Teil­nah­me­ge­bühr und ife-Rabatt
Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt 1.900 € zzgl. MwSt. pro Teil­neh­mer (ohne Über­nach­tung). Als ife-Mit­glied erhal­ten Sie 10 % Rabatt, bit­te geben Sie bei der Anmel­dung das Stich­wort “ife + Ihrer ife-Mit­glieds-Nr.” an.

In der Teil­nah­me­ge­bühr sind fol­gen­de Leis­tun­gen ent­hal­ten:

  • Teil­nah­me an der Sum­mer School für einen Mit­ar­bei­ter pro Unter­neh­men
  • Mit­tag­essen und Abend­essen an den ers­ten zwei Ver­an­stal­tungs­ta­gen,
    Mit­tag­essen am drit­ten Ver­an­stal­tungs­tag für alle Teil­neh­mer
  • Erfri­schun­gen und Snacks in den Pau­sen an allen drei Ver­an­stal­tungs­ta­gen
  • Doku­men­ta­ti­on der Sum­mer School Neu­er Maschi­nen­bau im Nach­gang

Bit­te ver­ges­sen Sie nicht, zusätz­lich ein Zim­mer im Schind­ler­hof zu buchen.

Anmel­dung
Bit­te mel­den Sie sich direkt beim Ver­an­stal­ter unter v-und-s.de/summer-school  oder per E-Mail an summerschool@v-und-s.de an.

Studiengänge für Einzelfertiger

Impulstage für Einzelfertiger

Veranstaltungen