Wissensplattform für Denker und Macher

Netzwerk für

Einzelfertiger

Das ife ist das branchenübergreifende Netzwerk für Einzel-, Auftrags-, Varianten- und Projektfertiger. Experten aus der Praxis, spezialisierte Berater und Wissenschaftler bringen ihre Erfahrungen in das Netzwerk ein. Sie fördern den Austausch aller relevanten Themen im Markt der Losgröße 1+.

  • Seien Sie beim ife-Award 2024 dabei.
    Gewinnen Sie den “Innovationspreis LOSGRÖSSE 1+”!

    Im Rahmen unserer neuen Kooperation mit “Die Deutschen Wirtschaft (DDW)” wird unser Award auf dem Galafestakt “Innovator des Jahres”, dem größten Publikumspreis der deutschen Wirtschaft mit über 300 Gästen gebührend gefeiert. Hier werden Spitzenleistungen und Innovationskraft auf höchstem Niveau präsentiert!

  • Macher und Märkte im Austausch

    Das ife ist das branchenübergreifende Netzwerk für Einzel-, Auftrags-, Varianten- sowie Projektfertiger bzw. –dienstleister und dient als Ergänzung zu den Branchenverbänden. Experten von renommierten Einzelfertigern, spezialisierte Berater und Vertreter aus der Wissenschaft bringen ihr Wissen und ihre Erfahrungen in das Netzwerk ein. Sie fördern den Austausch von Informationen und Lösungsansätzen bei praxisrelevanten Themen aus der Einzelfertigung.

    Hochkarätige Veranstaltungen

    aus der Praxis aus der Wirtschaft aus der Wissenschaft zu Klima und Nachhaltigkeit zu Digitalisierungstrends

    Das Netzwerk für Einzelfertiger bietet viele unterschiedliche Formate zu Themen aus der Wirtschaft, Wissenschaft, zur Klimathematik und Nachhaltigkeit. Aber auch Softskill-Themen werden zumeist im Webinar-Format vermittelt.

    Hier das vielfältige Angebot »

    Wissen on Demand

    Entdecken Sie Branchen Know-how Marktkompetenz die ams.ERP Akademie

    Michael Braetz

    Geschäftsführer ife-Netzwerk für Einzelfertiger, Geschäftsführer sema Systemtechnik GmbH

    Kurzvita

    • duales Studium der Produktionstechnik im Praxisverbund an der Fachhochschule Osnabrück
    • Mit studiumsbegleitender Ausbildung zum Industriemechaniker Fachrichtung Betriebstechnik

    Kernkompetenzen

    • Operative Prozesskette vom Vertrieb bis zum Service inkl. Steuerung externer Kapazitäten wie z.B. verlängerte Werkbank
    • Produktion
    • Unternehmensentwicklung
    • Produkt- und Prozessoptimierung
    • Einkauf und Logistik
    • Projektmanagement
    • IT

    aktuelle Tätigkeiten

    • Geschäftsführer, sema Systemtechnik GmbH
    • Geschäftsführer, ife Institut für Einzelfertiger GmbH

    sema Systemtechnik ist seit fast 35 Jahren ein international führender Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Halbzeugindustrie und der Verpackungstechnik. sema produziert und vertreibt Technologien zum Richten, Prüfen und Konfektionieren von Metallteilen und Rohren sowie für das Verpacken, Transportieren, Palettieren, Aufrichten und Konfektionieren von primär verpackten Produkten, hauptsächlich für die Dairy-/Molkerei-Industrie.

    sema Systemtechnik ist ein Eigner geführtes, mittelständisches Unternehmen, das vom Standort Nordrhein-Westfalen global für seine Kunden tätig ist. Eine schlanke, flexible Organisation, eigene Konstruktion und Fertigung resultieren in innovativen und wirtschaftlichen Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

    sema Systemtechnik GmbH

    Manfred Deues*

    Präsident ife/ Aufsichtsrat ams.Solution AG

    Kurzvita

    • Bankkaufmann
    • Betriebswirt EDV/Organisation
    • Vertragsabteilung LBS, West-LB
    • Key Account Manager, Wang Europe
    • Vertriebsdirektor, Wang Deutschland
    • Geschäftsführender Gesellschafter, Dahm Datensysteme GmbH
    • Geschäftsführender Gesellschafter, ams.hinrichs+müller GmbH
    • Vorstandsvorsitzender und Gesellschafter ams.Solution AG und ams.group
    • Europäischer Wirtschaftssenator, EWS
    • Gründer und Mitglied, ife-Management Board

    Kernkompetenzen

    • Strategisches Marketing
    • Technologie-, Software-Marketing
    • Relationship Management
    • Sales & Service Management
    • Business Development
    • Strategisches Controlling/Finanzen
    • Human Resources

    Das Beratungs- und Softwarehaus ams.Solution AG, ein Unternehmen der ams.group, ist auf die Projektmanagement-Anforderungen von Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigern spezialisiert. Seit 30 Jahren werden auf Basis der branchenorientierten Business-Software ams.erp schlanke und dynamische Unternehmensprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette realisiert. Die Gruppe verfügt europaweit über das Know-how aus mehr als 1.000 erfolgreichen ERP-Kundenanwendungen im Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau, Werkzeug- und Formenbau, Stahl-, Metall- und Komplettbau, Schiffbau und in der maritimen Industrie sowie im Laden- und Innenausbau, im Sonderfahrzeugbau und in der Lohnfertigung. ams erhält Bestnoten für sein Beratungsangebot: Der Unternehmensvergleich Top Consultant hat für das Jahr 2018 erneut bestätigt, dass die ams-Berater die komplexen Anforderungen ihres Zielmarktes erfüllen. Als mehrfacher Gewinner des „ERP-System des Jahres“ in der Kategorie Einmalfertigung, gehört das Unternehmen 2017 auch zu den Finalisten in der Kategorie „ERP als Treiber der Digitalisierung.“

    ams.Solution AG

    Dr. Ingo Friedrich

    Schirmherr ife.Netzwerk für Einzelfertiger, Vizepräsident des Europäischen Parlaments (ret.), Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats

     

    Kernkompetenzen

    • Europäische Wirtschafts- und Währungspolitik
    • Deutsche und europäische Mittelstandsthemen
    • Insider der Brüsseler Politik in den Bereichen EU-Kommission und EU-Parlament

    Kurzvita

    • 1970: Leitender Angestellter in der Elektroindustrie
    • 1971: Promotion zum Dr. rer. pol.
    • 1978–1980: Leiter des Vorstandsbüros in einem internationalen Elektrounternehmen in Stuttgart
    • seit 2006: Dozent an der Fachhochschule Ansbach im Fachbereich European Business
    • 1993–2011: Stellvertretender CSU-Parteivorsitzender
    • seit 1996: Präsidiumsmitglied (Schatzmeister) der Europäischen Volkspartei (EVP), Zusammenschluss der christdemokratischen Parteien Europas
    • 1999–2000: Stimmführer der europäischen Christdemokraten im Grundrechtekonvent
    • Seit 1998: Ehrenvorsitzender der Europ. Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung
    • Seit 2001: Präsident der Europäischen Bewegung Bayern
    • Seit 2006 Ehrenmitglied der Vereinigung Europäischer Journalisten (VEJ)
    • Seit 2009: Ehrenmitglied des Europäischen Parlaments, Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats

    Mag. Silvio Kirchmair

    CEO umdasch Store Makers Management GmbH

    Kurzvita

    • 1981-1985 Studium an der Johannes Kepler Universität Linz, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
    • 1984-1986 Werbeagentur Freund, Linz (A) Assistent der Geschäftsleitung und Key Account Manager
    • 1986-1991 Internorm Fenster AG, Traun (A) Marketingleiter, Verkaufsleiter internationale Märkte, Vertriebsleiter, ab 1989 Mitglied der Geschäftsführung
    • 1992-1993 TMI – Time Manager International GmbH, Baden (A) Franchisenehmer für A, CZ, SLK, CH geschäftsführender Gesellschafter
    • 1993-1996 Actual Fenster AG, Traun (A) Mitglied des Vorstandes
    • 1996-2005 Constantia Industries AG, Wien (A) Geschäftsführer und/oder Mitglied des Vorstandes von einzelnen Tochtergesellschaften (Funder, Leitgeb, Isovolta, Fundermax)
    • 2005-2013 HOERBIGER Konzern, Zug (CH) Executive Vize President Krompressortechnik HOERBIGER Ventilwerke GmbH & Co KG, Wien (A), Geschäftsführer
    • seit 2013 Umdasch Group AG, Amstetten (A) Mitglied des Vorstandes (bis 2015) umdasch Store Makers Management GmbH, CEO
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Die Store Makers von umdasch gestalten erfolgreiche Stores und außergewöhnliche Erlebniswelten für anspruchsvolle Kunden in den Bereichen Multistore Solutions, Premium Solutions und Digital Solutions.
    Das Unternehmen agiert darüber hinaus als Anbieter von Generalunternehmerleistungen für alle Arten von Innenausbau.

    umdasch Store Makers Management GmbH

    Dieter Rosenthal

    Mitglied des Aufsichtsrats SMS group GmbH

    Kurzvita

    • Seit 1979: bei SMS (damals SMS Schloemann-Siemag AG)
    • Seit 2001: Mitglied des Vorstandes/der Geschäftsführung SMS group GmbH, zuständig für Vertrieb und Technologie
    • Seit 2001: Mitglied des Vorstandes der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau (von 2006 bis 2011 als Sprecher dieser Arbeitsgemeinschaft)
    • Seit 2004: Mitglied des Vorstandes EUnited Metallurgy
    • Seit 2018: Mitglied des Aufsichtsrats SMS group GmbH
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Kernkompetenzen

    • Echtzeit-Simulationsmodelle für komplexe mechatronische Systeme
    • Automatisierungssysteme für Walzwerke und Bandanlagen
    • Innovations- und Entwicklungsmanagement
    • Strategien zur Marktentwicklung, z. B. für China, Südostasien
    • Key Account Management
    • Führung von Inlands- und Auslandsgesellschaften über Beirat
    • Über 25 Jahre Geschäftsverantwortung im Großanlagenbau

    SMS group: gebündelte Kräfte – weltweite Effizienz

    Die SMS group ist in vierter Generation in Familienbesitz und besteht aus einer Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen.

    Die SMS group deckt als Systemlieferant das gesamte Maschinen- und Anlagen-Spektrum zur Herstellung von Primärwerkstoffen, über umformtechnische

    Einrichtungen bis hin zu Veredelungslinien, ab. Umwelttechnische Einrichtungen, Elektrik und Automatisierung sowie der dazugehörige weltweite Service ergänzen das Produktspektrum der SMS group.

    Mit der Paul Wurth S.A. ist die Gruppe führend beim Bau von Hochöfen, Kokereien und umwelttechnischen Einrichtungen für Hüttenwerke. Die Elexis-Gruppe ist mit ihren Tochtergesellschaften Technologieführer für Fertigungsautomatisierung, Antriebstechnik sowie Qualitätskontrolle.

    https://www.sms-group.com

    Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil Norbert Gronau

    Lehrstuhlinhaber Universität Potsdam

    Kurzvita

    • Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insb. Prozesse und Systeme und
    • Direktor des Forschungs- und Anwendungszentrums Industrie 4.0, Universität Potsdam
    • Gründungsherausgeber der Fachzeitschriften ERP Management und Fabriksoftware
    • Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften ACATECH
    • Gründer der Unternehmensberatung Potsdam Consulting
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Kernkompetenzen

    • Industrie 4.0 und Industrial IoT
    • Integrierte Gestaltung von Geschäftsprozessen und Unternehmenssoftware
    • Wissensintensive Geschäftsprozesse

    Das Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0 (AZI 4.0) an der Universität Potsdam stellt eine Laborumgebung für die Erprobung von Produktionsprozessen im Zeitalter der Digitalen Transformation bereit. Aufwandsarm können hier die Abläufe und Technologien der Zukunft erprobt werden. Reale Industriekomponenten auf allen Ebenen des IT-Stack können mit beliebigen Fertigungs- und Montageprozessen oder Supply Chains verbunden werden.

    Universität Potsdam, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Prozesse und Systeme

    Gabriele Költringer, EMBA

    Geschäftsführerin Technikum Wien GmbH/ FH Technikum Wien

    Kurzvita

    • gebürtige Salzburgerin
    • Mutter von drei Kindern
    • Sie baute bereits in ihren 20ern in Wien ein Restaurant und einen Wirtschaftsverlag auf und arbeitete im Marketing von Philips
    • Wechsel in den FEEI Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie
    • Im Anschluss Schritt zum Netzwerkpartner FH Technikum Wien, dort Geschäftsführerin der Technikum Wien GmbH
    • Absolventin des Executive-MBA-Programms der Donau-Universität Krems
    • Seit September 2017 Geschäftsführerin der FH Technikum Wien
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Die Technikum Wien Academy ist seit 2005 einer der größten Anbieter für berufsorientierte Aus- und Weiterbildung im technischen Bereich. In den Bereichen Technik, Wirtschaft und Persönlichkeit werden jedes Jahr rund 400 MitarbeiterInnen aus den unterschiedlichsten Bereichen österreichischer und internationaler Unternehmen geschult. Unsere Expertise beziehen wir von den MitarbeiternInnen aller Institute der FH Technikum Wien, Österreichs größter technischer Fachhochschule. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin sind absolute Experten in ihrem Fachgebiet und immer auf dem letzten Stand der Technik. Dieses interne Wissen vernetzen wir zu einem einzigartigen Wissenspool. Unsere TrainerInnen sind nicht nur fachlich hochqualifizierte SpezialistInnen, sondern aufgrund ihrer Lehrtätigkeit auch auf dem Gebiet der Didaktik absolute ExpertInnen.

    Technikum Wien GmbH

    Dipl.-Kfm. Ingo Körner

    Geschäftsführender Gesellschafter aufwerts GmbH

    Kurzvita

    • Diplom-Kaufmann
    • Deloitte, Wirtschaftsprüfung
    • Claas Selbstfahrende Erntemaschinen,
      Leiter Materialprozesscontrolling,
      später Leiter Rechnungswesen
    • Executive MBA in Business Engineering
    • Claas Industrietechnik,
      Leiter Vertriebscontrolling und Auftragsabwicklung,
      später Leiter Logistik
    • Broetje-Automation,
      Kaufmännischer Leiter,
      später Geschäftsführer/CFO

    Aktuelle Tätigkeiten

    • aufwerts GmbH
      Ideen, Energie, Geschäftsführung
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Kernkompetenzen

    • Organisation der Einzelfertigung
    • Veränderung und Wachstum
    • Lean Management
    • Projektmanagement
    • Logistik
    • Controlling
    • M&A

    Unter seinem Motto aufwerts arbeitet Ingo Körner mit Einzelpersonen, Teams und Unternehmen daran, zu wachsen und ihre Wertschöpfung zu steigern. Sein Ziel ist es, mit dem geringst möglichen Aufwand ein Maximum an nachhaltiger Veränderung zu erreichen. Besonders wirksam ist sein einzigartiges Vorgehen, das empathisch, einfach und evolutionär ist. Damit schafft er echte Akzeptanz für neues Denken, bringt die Arbeit mit Lean-Prinzipien in Fluss und beseitigt Wachstumsblockaden, so dass sich Markt und Unternehmen annähern können. Sein individuelles Leistungsspektrum umfasst Coaching, Vorträge, Trainings, Workshops, Publikationen und Apps, die seine Kunden in ihrem Alltag beflügeln. Er arbeitet branchenübergreifend, sein Herz gehört der Einzelfertigung.

    www.aufwerts.org Unternehmensberatung

    Thomas W. Lux M.A.*

    Geschäftsführender Eigner Lux & Lux

    Kurzvita

    • Geboren am 26. November 1962 in Hamburg
    • 1990 Magister Artium für Geschichte und Politik
    • 1990–1995 in verschiedenen Unternehmen in den
      Bereichen Einsatzplanung, Vertrieb, Beratung, Führung, Training und Öffentlichkeitsarbeit
    • 1982–lfd verschiedene Ehrenämter und Honorar-Tätigkeiten: Jugendarbeit, Revisor eines Verbands des DPWV, geschäftsführender Vorstand eines Unternehmens, Aufsichtsrat eines Klinikums, Gemeindeleitung, Laienprediger, Gastdozent für div. Verbände
    • Seit 1996 geschäftsführender Eigner von Lux & Lux – Training und Beratung
    • ife-Management Board

    Kernkompetenzen

    • Organisationsentwicklung
    • Führung und Persönlichkeitsentwicklung
    • Moderation schwieriger Prozesse
    • Interkulturelles Management und Vertrieb
    • Konfliktmediation
    • Teamentwicklung
    • Coaching
    • Vertrieb: Strukturierung, Qualifizierung, Begleitung
    • Intervention im gewerblichen Bereich
    • Optimierung von Service + Kundenansprache

    Lux & Lux ist ein mittelständisches Unternehmen, welches Firmen unterstützt, das Handeln ihrer Mitarbeiter erfolgreicher zu gestalten. Das betrifft klassische Themen wie Führung und Vertrieb ebenso, wie Organisationsentwicklung und das Durchführen von Change-Prozessen. Das betrifft häufig Technik und Strukturen

    aber immer auch den Mitarbeiter. Denn das ist unser Motto: Lux & Lux – unsere Stärke sind Menschen. Ein kleines interdisziplinäres Team mit großem Erfahrungsschatz nimmt Ihre Problemstellung auf, analysiert und gibt Empfehlungen ab. Und dann lassen wir Sie nicht allein, sondern setzen um! Dabei ist unser instrumentelles Portfolio breit aufgestellt: Coaching, Beratung, Seminare, Workshops, Psychogramme, Teamentwicklung, Interimsmanagement, Konfliktmediation, Training on the Job und Organisationsentwicklung.

    Thomas W. Lux Training + Beratung e.K.

    Dipl.-Ing. Jean Haeffs*

    Geschäftsführer VDI-GPL

    Kurzvita

    • Studium der Druckereitechnik
    • Erfahrung in Konstruktion und Planung einer Druckmaschine
    • fast 20 Jahre Verantwortung in Fabrikbetrieb und Planung einer großen Druckerei inkl. des gesamten Spektrums an Problemen und Aufgaben rund um die Fabrik
    • Entwicklung von Lösungen rund um Automatisierung und Effizienz in täglichen Abläufen
    • Diese Innenansicht aus der betriebliche Praxis des Betriebs einer Fabrik macht ihn zu einem kompetenten Gesprächspartner für die Themen der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (VDI-GPL)
    • ife-Management Board

    Kernkompetenzen

    • Zusammen mit 3 weiteren Ingenieuren begleitet er die rund 50 Fachausschüsse der GPL, die sich die verschiedenen Themen in dieser Fachgesellschaft aufteilen.
    • Es geht von der klassischen Fertigungstechnik (wie z. B. dem Bohren), über die innovativen Techniken des Additiven Fertigungsverfahren, weiter zu Instandhaltung, der Fabrikplanung unter Zuhilfenahme der Simulationstechnik bis zu den wirklich abgefahrenen Systemen der führerlosen Transportsysteme in der Fabriklogistik.

    Die VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik widmet sich aus Sicht der Ingenieure in den Fachbereichen Produktionstechnik, Fabrikplanung und -betrieb sowie der technischen Logistik allen Abläufen in einer Fabrik. In verschiedenen Fachausschüssen beschäftigen sich hoch qualifizierte Fachleute und Spezialisten damit, neue Trends in Technik und Organisation kritisch zu bewerten, neue Ideen zu entwickeln und – wo es sinnvoll ist – die Umsetzung von Innovationen in die industrielle Praxis zu fördern. Kürzere Planungszyklen und abnehmende Planungssicherheit durch rasch wechselnde Anforderungen prägen heute die Fabriken. Technische Anlagen müssen wandlungsfähig sein, um mit optimalen Ressourcen und höchster Effizienz produzieren zu können. Das setzt das Zusammenwirken von Fabrikplanung, Fabrikbetrieb und Instandhaltung voraus. Im Fabrikbetrieb gehört die Verfügbarkeit von intelligenten Logistikdienstleistungen mit zu den wichtigsten Anforderungen an einen modernen Industriestandort. So entstehen in Gremien Richtlinien, Handlungsempfehlungen, Roadmaps, Statusreporte und ähnliche Publikationen. Auch in Seminaren, Tagungen und Kongressen widmet sich die VDI-GPL dem Wissenstransfer unter den Fachleuten. Inzwischen gehören auch einige Videoclips für die Social-Media-Plattformen zum Portfolio.

    VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V., Gesellschaft Produktion und Logistik

    Dr. Hans-Joachim Fuchs

    Geschäftsführender Gesellschafter

    Kurzvita

    • Studium der Elektrotechnik und der Wirtschaftswissenschaften, Promotion

    • Wirtschafts- und Technologieredakteur in der Verlagsgruppe Handelsblatt

    • Vizedirektor bei der Prognos AG

    • Direktor und Mitglied GL bei Braxton Associates

    • Direktor bei Deloitte

    • Geschäftsführender Gesellschafter von CHINABRAND CONSULTING

    Kernkompetenzen

    • 35 Jahre Berufserfahrung, wesentlich in China und Asien

    • Schwerpunkte Intellectual Property (IP), Cyber Security und grenzüberschreitender Datentransfer

    • Berät viele deutsche Technologie- und Weltmarktführer (B2B)

    CHINABRAND CONSULTING ist ein integriertes, international tätiges Beratungsunternehmen mit dem Fokus auf Intellectual Property, Datenschutz und Innovation im globalen Wettbewerb. CHINABRAND verfügt über umfassende internationale Ressourcen und arbeiten für Unternehmen, die bereits langjährige Erfahrung im Ausland besitzen. Regionale Schwerpunkte sind China und Asien. Viele unserer Mandanten sind Technologie- und Weltmarktführer, die von CHINABRAND im Rahmen langfristiger Mandate seit Jahren individuell betreut werden.

    Stefan Hentschel

    Google Germany GmbH
    Leiter Industrie und Mittelstand

    Kurzvita

    Stefan Hentschel verantwortet als Industry Leader Tech & B2B Markets die Digitale Transformation, Strategie und Vermarktung kundenspezifischer B2B Lösungen. Als Head of Mobile Advertising DACH leitete er davor alle mobilen Google Vermarktungslösungen im deutschsprachigen Raum.

    Zuvor war er als Industry Head Finance tätig. In dieser Funktion war er zuständig für die Google Vermarktung in der deutschen Finanzwirtschaft. Vor Google war er im Key Account Management bei United Internet Media Deutschland und im Business Development bei AOL Deutschland. Bevor der Dipl. Kaufmann die Projekt- und Vermarktungsleitung des Business Channel bei G+J EMS übernahm, absolvierte er ein Traineeprogramm im Medienhaus Gruner + Jahr.

    Kernkompetenzen

    • Digitale Transformation und Leadership
    • Digital Vertrieb Marketing
    • Digitale Internationalisierung

    Google Germany GmbH

    Google wurde im September 1998 gegründet. Google Inc. hat die preisgekrönte Suchmaschine Google entwickelt, die darauf ausgerichtet ist, das Internet schnell und auf einfache Weise nach Informationen zu durchsuchen. Übereinstimmende Statistiken zeigen bei weltweiten Suchanfragen Google als Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen und als die meistbesuchte Website der Welt. Die Marke Google gehört seit Jahren ebenfalls zu den wertvollsten Marken der Welt.

    Dipl.-Ing. (FH) Michael Kasteleiner

    Partner bei V&S

    Kernkompetenzen

    • Strategieentwicklung
    • Innovation
    • Lean Management
    • Fabrik- und Werksplanung
    • Führungskräfteentwicklung
    • Zielmanagement
    • Change-Management
    • Agile Methoden

    Kurzvita

    • Studium der Holztechnik (Dipl.-Ing. FH)
    • Diverse Führungspositionen in der Möbelindustrie
    • Zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung, Verantwortlich für Technik (umfassende Lean-Transformation mit V&S)
    • Seit 2012 Partner bei V&S
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Die Vollmer & Scheffczyk GmbH (kurz V&S) versteht sich als pragmatischer Gestalter für den neuen Maschinenbau. Bereits seit 1999 arbeitet V&S mit den erfolgreichsten europäischen Unternehmen der Branche an der Neuausrichtung von Organisation und Prozessen. Die Klienten profitieren dabei langanhaltend von kürzeren Lieferzeiten, höherer Termintreue sowie konkreten Innovations- und Wachstumsimpulsen. Dafür entwickelt V&S dynamikrobuste Abläufe und Organisationen. Also solche, die für die heutige hochkomplexe Wirtschaft ausgelegt sind. Dabei helfen kein Management-Einerlei und die so beliebten Methoden aus Zeiten des Wirtschaftswunders, sondern nur frisches Denken und neue Lösungen.

    Vollmer & Scheffczyk GmbH

    FH-Prof. Dr. Dipl.-Ing. Erich Markl

    Fakultätsleiter FH Technikum Wien

    Kurzvita

    • Studium der Metallurgie an der Montanuniversität Leoben
    • Promotion am dortigen Institut für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften
    • 10 Jahre Industrieerfahrung als Führungskraft in den Branchen Elektronik sowie Logistik
    • Gründungsmitglied und Gesellschafter eines Beratungsunternehmens
    • Fakultätsleitung Industrial Engineering und
    • Studiengangsleitung Internationales Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Technikum Wien
    • ife-Kuratoriumsmitglied

    Kompetenzfelder

    • Qualitätsmanagement
    • Prozessmanagement
    • Logistik
    • Produktionsmanagement

    Die FH Technikum Wien ist Österreichs einzige rein technische Fachhochschule. Das Ausbildungsangebot umfasst 12 Bachelor- und 18 Master-Studiengänge, die in Vollzeit, berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden. Derzeit gibt es an der FHTW 4.000 Studierende und insgesamt hat die FH Technikum Wien bisher mehr als 9.000 Absolventen hervorgebracht. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. Absolventen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle.

    Fachhochschule Technikum Wien

    Horst Franke

    Kommunikationsberater

    Kernkompetenzen

    • Strategische Beratung und Markenentwicklung im Schwerpunkt für Technologie- und Dienstleistungsunternehmen
    • Ganzheitliche methodische Konzeptentwicklung in den Bereichen Kommunikation, Marketing und Vertrieb

    Kurzvita

    • Ausbildung zum Reproduktionstechniker
    • Studium an der FH für Kommunikation und Marketing in Köln und Düsseldorf
    • Praktika in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen
    • Gründer ef+p Esser, Franke & Partner GmbH
    • Aufsichtsrat ams.Solution AG
    • ife-Management Board

    Netzwerk für

    Begegnungen Losgröße 1+ Einzelfertiger

    Schreiben Sie uns

    Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder