Pro­duk­ti­on

Kon­zept für das tea­ch­freie Hand­ling bei klei­nen Los­grö­ßen und hoher Variantenvielfalt

Die Hans Weber Maschi­nen­fa­brik GmbH hat konn­te den 2. Platz in der Kate­go­rie Pro­jekt-Dienst­leis­ter des ife-Awards 2021 errei­chen. Mit der ein­ge­reich­ten Inno­va­ti­on bie­tet die Fir­ma eine Lösung für die Her­aus­for­de­run­gen beim Hand­ling von Werk­stü­cken bei klei­nen Los­grö­ßen und hoher Vari­an­ten­viel­falt. Robo­ter­kennt­nis­se sind nicht not­wen­dig und auch der Teach-Pro­zess kann voll­stän­dig ent­fal­len. Dadurch ent­ste­hen gro­ße Vor­tei­le und eine hohe Ren­ta­bi­li­tät, im Spe­zi­el­len im Bereich der Einzelfertiger.

Die Hans Weber Maschi­nen­fa­brik GmbH ist ein mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men mit aktu­ell ca. 500 Mit­ar­bei­tern und Sitz im baye­ri­schen Kro­nach. Das Unter­neh­men blickt auf eine lan­ge Tra­di­ti­on zurück und ist bereits seit 100 Jah­ren am Markt tätig. WEBER hat sich auf die Her­stel­lung von Schleif­ma­schi­nen für Metall und Holz sowie Extru­si­ons­an­la­gen spe­zia­li­siert und ist damit in über 62 Län­dern inter­na­tio­nal auf­ge­stellt. Als neu­es­te Spar­ten kom­men der Bereich Addi­ti­ve Fer­ti­gung sowie die Abtei­lung für Auto­ma­tik und Robo­tik hin­zu.  Zusam­men­ge­fasst unter dem Bereich WEBER RUA–Robotik und Auto­ma­ti­on kon­zi­piert und rea­li­siert WEBER kom­ple­xe indus­tri­el­le Robo­tik- und Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen. Sor­tie­ren, Sta­peln und Werk­stück-Hand­ling – all das bie­tet das modu­la­re Palet­tier- und Sor­tier­sys­tem von WEBER. Dies ergänzt den Fol­ge­pro­zess zur WEBER Schleif­ma­schi­ne und bie­tet somit eine per­fek­te Schnitt­stel­le zu den wei­te­ren Bear­bei­tungs­schrit­ten der Werkstücke.

Das Hand­lings­sys­tem, bestehend aus den Kern­kom­po­nen­ten Indus­trie­ro­bo­ter, opti­sches Erken­nungs­sys­tem und För­der­band, loka­li­siert und iden­ti­fi­ziert die in die Zel­le ein­lau­fen­den Werk­stü­cke. Die­se wer­den voll­au­to­ma­ti­siert ein­ge­lernt und intel­li­gent und opti­miert auf einer Euro­palet­te abge­legt. Über die Anwen­der­schnitt­stel­le (HMI) Touch Panel „Rob Simp­le Con­trol“ kann der Bedie­ner ein­fach den Tea­ch­be­trieb akti­vie­ren sowie den aktu­el­len Pro­zess über­wa­chen. Der Greif­punkt der Werk­stü­cke wird vom Sys­tem auto­ma­tisch erkannt. Der Bedie­ner benö­tigt hier­für kei­ne Pro­gram­mier- oder Robo­ter­kennt­nis­se. Im Hin­blick auf die Fle­xi­bi­li­tät bie­tet das Sys­tem wech­sel­ba­re Roboter­werk­zeu­ge, um auf die Vari­an­ten­viel­falt in der Werk­stück­geo­me­trie zu reagieren.

Im Detail bie­tet die Lösung von WEBER die fol­gen­den Vorteile:

  • Kom­plett auto­ma­ti­sches Ein­tea­chen möglich
  • Kom­plett auto­ma­ti­sche Griffpunktberechnung
  • Kei­ne Robo­ter­kennt­nis­se der Mit­ar­bei­ter notwendig
  • Mit­ar­bei­ter kön­nen ein­ge­spart wer­den (Redu­zie­rung Personalkosten)
  • Kei­ne per­so­nel­len Aus­fall­zei­ten (Krank­heit, Pan­de­mie, Urlaub, etc.)
  • Redu­zie­rung der mensch­li­chen Fehlerquelle
  • Redu­zie­rung der Rüstzeiten
  • Auto­ma­ti­sche Werk­stück- und Geometrieerkennung
  • Geo­me­trie­da­ten sind auto­ma­tisch im Sys­tem des Kun­den gespeichert
  • Mit ERP Sys­tem ver­knüpf­bar (digi­ta­le Daten­er­fas­sung + Datenverarbeitung)
  • Kom­plet­te Erwei­te­rung auch bei grö­ße­ren Anla­gen­bau­ten möglich
  • Ober­flä­chen­er­ken­nung möglich
  • Nicht beschränkt auf einen bestimm­ten Maschi­nen­typ – jedes För­der­band ist abstapelbar
  • Kun­den­in­di­vi­du­el­le Lösun­gen mög­lich, da Zel­le adaptierbar

Ent­stan­den ist das neu­ar­ti­ge Kon­zept auf mehr­fa­chen Kun­den­wunsch. Vie­le Bestands­kun­den der Spar­te Schleif­tech­nik der Fir­ma WEBER waren auf der Suche nach einer Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sung ohne not­wen­di­ge Robo­ter­kennt­nis­se oder Tea­ch­pro­zes­se, wur­den aber auf dem Markt nicht fün­dig. Dem­entspre­chend hat sich WEBER mit der Spar­te Robo­tik und Auto­ma­ti­sie­rung 2019 die­sem Pro­blem ange­nom­men um die ent­wi­ckel­te Lösung einem brei­ten Markt zur Ver­fü­gung stel­len zu kön­nen. Dabei ist das Kon­zept noch längst nicht abge­schlos­sen, die Mit­ar­bei­ter der neu gegrün­de­ten Spar­te arbei­ten täg­lich dar­an die bestehen­de Idee wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und voranzutreiben.

Die wei­te­ren Preis­trä­ger 2021 »

Impulstage für Einzelfertiger

Veranstaltungen