Management . Strategie

Saugute Zusammenarbeit

Marktdruck erzeugen statt aushalten…

Ein Kommentar von Benno Löffler, Geschäftsführer des ife Partners Vollmer & Scheffczyk

 

Wettbewerbsfähigkeit, Innovation, Wertschöpfung, Transformation durch „sauguter Zusammenarbeit“.

Es geht hier um Transformation: Also Veränderung zentraler Muster der Zusammenarbeit um wirtschaftlich relevante Probleme besser lösen zu können.

Mehrere Denkhintergründe finden hier zusammen:

  • mittelständische Praxis (sowohl gelungene als auch gescheiterte)
  • moderne Erkenntnisse der Systemtheorie sozialer Systeme
  • fundamentale Prinzipien hinter Lean, Agile, TOC, Soziokratie


Dabei geht es im Kern um drei Themen:

  1. Primat der Wertschöpfung – denn alles andere ist Schnickschnack

Wie gelingt es, Organisationen auf hervorragende Wertschöpfung einzustellen?
Warum scheitern 80% aller Initiativen – ganz egal ob die Transformation „Agile“ oder „Lean“ genannt wird?
Warum schadet Prozess- und Kostenfokus in manchen Firmen mehr, als er nützt?
Welches Denken und welchen Management-Fokus haben Höchstleistungs-Organisationen?

  1. Innovation – denn Sie ist die unverzichtbare Wertschöpfung der Zukunft

Was ist ein Innovations-Milieu?
Was gilt es zu unterlassen, wenn ein Innovations-Milieu entstehen soll?

  1. Transformation zur Steigerung der organisationalen Problemlösungsfähigkeit

Können, Ideen, Entscheidungen, interdisziplinäre Zusammenarbeit, Engagement tragen Unternehmen in die Zukunft.
Dem Management kommt dabei eine Entscheidende Rolle zu, denn es setzt die Randbedingungen für die tägliche Wertschöpfung, für Innovation und für Transformation.

Was dürfen Sie erwarten und was nicht?

Sie werden mit Blickwinkeln konfrontiert, die Ihr Denken über Organisation verändern.
Sie werden auf Veränderungs-Arbeit, Führung und Management anders blicken.
Sie werden auf neue Ideen kommen, wie Sie mit Ihrer Organisation umgehen können, um mehr Wirkung in Richtung Zukunftsfähigkeit zu entfalten.
Sie werden kein detailliertes Rezept bekommen.

 

Die Antworten zu all den Fragen finden Sie in dem Taschenbuch Saugute Zusammenarbeit: Marktdruck erzeugen statt aushalten von Benno Löffler.

Zielgruppe sind Eigentümer, Geschäftsführer, Abteilungsleiter – aber auch Berater, die Ihren Blick für die wesentlichen Zusammenhänge schärfen wollen.

Warum ist V&S Mitglied im ife?

Unsere Gründe

„Einzelfertiger sind anders. Mit ihrer enormen Kundenorientierung und den hohen Maßstäben an ein perfektes Projektgeschäft sind sie ein wichtiges Aushängeschild unseres Standortes Deutschland. Mit diesem spannenden Business beschäftigen wir uns als Managementberatung bereits seit mehr als 10 Jahren. Und weil Austausch unter Gleichgesinnten enorm wichtig ist,  engagieren wir uns seit 2011 im Institut für Einzelfertiger (ife). Hier haben wir das Ohr direkt am „Brennpunkt“. Wir erfahren nicht nur die Schmerzpunkte und Chancen der Einzelfertiger, sondern wir können auch unsere Erfahrungen im Diskurs weitergeben. Eine Win-Win-Situation also.“

Michael Kasteleiner

Partner Vollmer & Scheffczyk GmbH