Orga­ni­sa­ti­on . IT

Inter­view: Mann­lo­se Fertigung

(08/2021)  Ein Inter­view mit Manu­el Kolb, Kauf­män­ni­scher Lei­ter Robo­tik & Auto­ma­ti­sie­rung der Hans Weber Maschi­nen­fa­brik GmbH

Was steckt hin­ter dem Unter­neh­men Hans Weber Maschi­nen­fa­brik GmbH?
Die Fir­ma Hans Weber Maschi­nen­fa­brik GmbH mit Sitz im ober­frän­ki­schen Kro­nach und ist ein Fami­li­en­un­ter­neh­men, geführt in der 3. und 4. Genera­ti­on. Wir bli­cken auf eine fast 100-jäh­ri­ge Geschich­te im Maschi­nen- und Anla­gen­bau zurück und unse­re Kun­den stam­men aus mehr als 60 Län­dern. Aktu­ell gibt es vier Spar­ten inner­halb der Fir­ma: Extru­der­tech­no­lo­gie, Schleif­tech­no­lo­gie, Addi­ti­ve Fer­ti­gungs­sys­te­me und die Spar­te Robo­tik & Auto­ma­ti­sie­rung für die ich ver­ant­wort­lich bin und die ich im Rah­men die­ses Inter­views vor­stel­len möchte.

Was umfasst das Port­fo­lio des Berei­ches Robo­tik & Automatisierung ?

Wir bie­ten indus­tri­el­le Robo­tik- und Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen an. Sor­tie­ren, Sta­peln und Werk­stück-Hand­ling sind so über die modu­la­ren Palet­tier- und Sor­tier­sys­te­me von WEBER mög­lich. Die Sys­te­me kön­nen ent­we­der den Fol­ge­pro­zess einer Schleif­ma­schi­ne dar­stel­len, aber auch den von jeg­li­chen För­der­bän­dern, um dort Tei­le zu sor­tie­ren und abzustapeln.

Wel­che Beson­der­hei­ten hat Ihr Sys­tem und wie kamen Sie dar­auf die­ses zu entwickeln?

Die Idee ent­stand aus der viel­fa­chen Nach­fra­ge unse­re Kun­den aus dem Schleif­ma­schi­nen­be­reich. Der Wunsch nach einer Auto­ma­ti­sie­rung ohne Tea­chen und ohne not­wen­di­ge Robo­ter­kennt­nis­se der Mit­ar­bei­ter war groß. Eigent­lich soll­te eine Lösung zuge­kauft wer­den, es hat sich aber rela­tiv schnell her­aus­ge­stellt, dass der Markt eigent­lich noch gar kei­ne Lösung dafür hat. Also haben wir uns dazu ent­schie­den eine ech­te Lösung zu ent­wi­ckeln und die­se dann natür­lich neben unse­rem Kun­den auch einem brei­ten Markt zur Ver­fü­gung zu stel­len. Die Lösung ist übri­gens bereits zum Patent angemeldet.

Wo sehen Sie den größ­ten Mehr­wert Ihrer Lösung?

Der Haupt­nut­zen und der größ­te Mehr­wert die­ser Inno­va­ti­on liegt vor, wenn es um klei­ne Los­grö­ßen und hohe Vari­an­ten­viel­falt geht. Bei vie­len ver­schie­de­nen Tei­len ist der Auf­wand des Tea­chens kom­plett unwirt­schaft­lich. Unser Pro­dukt stellt ein Sys­tem dar, bei dem die­ser Auf­wand kom­plett weg­fällt und so eine Auto­ma­ti­sie­rung wirt­schaft­lich macht. Als Ein­zel­fer­ti­ger ist die­ses Sys­tem ein ech­ter Fort­schritt hin zur Mann­lo­sen Fertigung.

Was macht ihr Sys­tem haupt­säch­lich aus und wo unter­schei­det es sich zu ande­ren Systemen?

Zusam­men­ge­fasst ist es das schnel­les wirt­schaft­li­che Arbei­ten durch eine tea­ch­freie Bedie­nung bei klei­nen Los­grö­ßen und hoher Vari­an­ten­viel­falt. Und das ohne die Not­wen­dig­keit der Berech­nung eines Greif­punk­tes oder Pro­gram­mier­kennt­nis­se. Das Sys­tem ist außer­dem durch eine benut­zer­freund­li­che Bedien­ober­flä­che ein­fach und intui­tiv zu Bedie­nen. Tat­säch­lich ist es aber schwer alle Vor­tei­le und Ein­zel­hei­ten hier unter­zu­brin­gen. Wir ver­an­stal­ten aber ein Webi­nar am 15.9.2021 zu genau die­sem The­ma. Wer mehr wis­sen möch­te, soll­te also unbe­dingt teil­neh­men. Alle Infos dazu gibt es auf unse­rer Home­page unter www.hansweber.de

Impulstage für Einzelfertiger

Veranstaltungen