10. Janu­ar 2017

Work­shop: Quick Check für Ihre Logis­tik

 

Ver­an­stal­ter: LSA Logis­tik Ser­vice Agen­tur
Ter­min: 10. Janu­ar 2017
Ver­an­stal­tungs­ort: Bre­mer­ha­ven

Die Logis­tik nut­zen für mehr Zeit­ge­winn im Kern­ge­schäft, um Kos­ten erst gar nicht ent­ste­hen zu las­sen und als wei­te­ren Bau­stein für Ihren Unter­neh­mens­er­folg. Der Work­shop rich­te­te sich an alle, die Logis­tik in Ihrem Unter­neh­men gestal­ten, z.B. die Geschäfts­füh­rung, der Ver­trieb, der Ein­kauf, die  Kon­struk­ti­on.

Wir haben mit Ihnen die Per­spek­ti­ve gewech­seln und ein­mal den „Ste­cker“ gezo­gen zwi­schen Ihrem Kern­ge­schäft und Ihren Auf­ga­ben der Raum-und Zeit­über­brü­ckung. Damit erar­bei­te­ten wir zusätz­li­che Stell­schrau­ben für Sie, die die Logis­tik gestal­ten in Ver­trieb, Ein­kauf, Kon­struk­ti­on oder Pro­jekt­ma­nage­ment. Wir waren für Sie Spar­rings­part­ner und lie­fer­ten Fall­bei­spie­le und Bench­marks aus unse­rem Tages­ge­schäft als exter­ne oder pro­jekt­be­zo­ge­ne Logis­tik­ab­tei­lung.

War­um haben wir das gemacht? Weil wir sel­ber immer wie­der über­rascht sind, wel­che Poten­tia­le in der Logis­tik ste­cken und wie leicht die­se aus ande­rer Per­spek­ti­ve „zu heben“ sind. Unab­hän­gig davon ent­wi­ckelt sich die Logis­tik gera­de in Zei­ten der Digi­ta­li­sie­rung ver­mut­lich genau­so rasant wei­ter wie Ihr Kern­ge­schäft. Dabei unter­schei­den sich die  Zie­le der Logis­tik deut­lich. Wäh­rend für die einen die Aus­las­tung, Stan­dar­di­sie­rung und Kos­ten­füh­rer­schaft ihrer Logis­tik wett­be­werbs­ent­schei­dend für das Kern­ge­schäft ist, gilt für die ande­ren ein höhe­res Maß an Fle­xi­bi­li­tät, Indi­vi­dua­li­sie­rung, Dif­fe­ren­zie­rung. Ent­spre­chend unter­schei­det sich Vor­ge­hens­wei­se, Orga­ni­sa­ti­on und Steue­rung – weit über den blo­ßen Trans­port hin­aus.

 

Pro­gramm

Start: 09:30 Uhr    

Modul 1

  • Per­spek­ti­ve wech­seln, Logis­tik ist ein­fach, Raum- und Zeit­über­brü­ckung.
  • Ihr Kern­ge­schäft im Fokus, Ihr Logis­tik­ma­nage­ment­sys­tem im Gespräch.
  • Mehr als 50% der Logis­tik­auf­ga­ben wer­den In-House erle­digt. Wer macht was?
  • Die ande­ren knapp 50% wer­den fremd­ver­ge­ben: Zum Bei­spiel gibt es 16.000 Spe­di­tio­nen in Deutsch­land, aber wel­che ist die Rich­ti­ge?
  • Wie tickt der Logis­tik­markt heu­te, wel­che Trends sind im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung nutz­bar?

Modul 2

  • Logis­tik als wei­te­ren Bau­stein für den Unter­neh­mens­er­folg nut­zen!
  • Logis­tik­kos­ten zwi­schen 8 – 14 % vom Umsatz? Nie­mals! Und was ist mit dem Ein­kom­men durch Logis­tik?
  • Quick Check für Ihr Logis­tik­ma­nage­ment­sys­tem
  • Die Stell­schrau­ben der Logis­tik mit einem R.O.I von 3:1 jus­tie­ren
  • Wel­chen Ertrags­wert erwirt­schaf­tet die Logis­tik für Ihr Unter­neh­men?

Modul 3

  • Alle Mög­lich­kei­ten der Logis­tik nut­zen und gestal­ten – im Ver­trieb, in der Kon­struk­ti­on, im Ein­kauf, in der Pro­duk­ti­on und im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Wie kann die Logis­tik den Ver­triebs­pro­zess unter­stüt­zen?
  • Wer gestal­tet wel­che Anfor­de­run­gen an die Logis­tik?
  • Lie­fe­ran­ten­an­bin­dung und Bau­stel­len­lo­gis­tik mit ver­gleich­ba­ren The­men.
  • Im Pro­jekt die Rah­men­be­din­gun­gen ver­fol­gen und wert­vol­le Tage für Ihr Kern­ge­schäft gewin­nen.

Ende: 17:30 Uhr

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Work­shop kön­nen Sie sich als PDF down­loa­den »

 

zur Über­sicht Ver­an­stal­tun­gen »

 

 

Studiengänge für Einzelfertiger

Impulstage für Einzelfertiger

Veranstaltungen