Exe­cu­ti­ve Stra­te­gy Mee­ting | 14. Novem­ber 2017:

Takt ist gut – aber anders!
Wie Maschi­nen- und Anla­gen­bau­er Vmax rea­li­sie­ren.

 

Ter­min: 14. Novem­ber 2017, 11:00-16:00 Uhr
Ort: WÖLLHAF Kon­fe­renz- und Ban­kett­cen­ter (im Flug­ha­fen Stutt­gart)
Ziel­grup­pe: Geschäfts­füh­rer, Inha­ber, Abtei­lungs­lei­ter und Ent­schei­der

Takt macht ambi­tio­nier­te Erwar­tun­gen und Abwei­chun­gen sicht­bar. So ent­steht kon­struk­ti­ve Ver­bes­se­rungs­ar­beit am ech­ten Pro­blem, dadurch Leis­tung und schnel­ler, sta­bi­ler Fluss. Ziel: Rou­ti­nier­te, geplant, effi­zi­en­te Wie­der­ho­lung.

A B E R Maschi­nen­bau­er, Anla­gen­bau­er, Ein­zel­fer­ti­ger haben ein ganz ande­res Pro­blem: Ihr Pro­jekt­ge­schäft ist von Über­ra­schung und Plan­än­de­rung geprägt. Nix mit Rou­ti­ne … Was jetzt? Auch dann ist der Umgang mit ambi­tio­nier­ten Erwar­tun­gen – aber vor allem mit über­ra­schen­den Abwei­chun­gen davon – zen­tra­ler Bestand­teil von nütz­li­chem Manage­ment. Wie man sich das in der Pra­xis vor­stel­len und machen kann? Dar­um soll es am 14. Novem­ber 2017 gehen.

Ler­nen Sie außer­dem das V&S-Planspiel zum Stich­wort „Cri­ti­cal Chain Pro­ject Manage­ment“ (CCPM) ken­nen …

 

Ablauf im Takt

13.07.18 (09:00 bis 09:45 Uhr)

Rah­men­be­din­gun­gen um Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on zu
ermöglichen/zu ver­hin­dern


Agil, selbst­or­ga­ni­siert oder ger­ne auch New­Work – so arbei­tet man heu­te!? War­um eigent­lich? Ist es nur die „neue Sau“ die durchs Dorf getrie­ben wird?
In die­sem Webi­nar wol­len wir Fra­gen beant­wor­ten wie:

  • Wann macht der agi­le Ansatz KEINEN Sinn?

  • Wel­che Situa­tio­nen könn­te es geben in denen agi­le Orga­ni­sa­ti­ons­for­men die ein­zi­ge Ant­wort sind?

  • Wie könn­te es klap­pen?

  • Wie klappt es auf kei­nen Fall?


27.07.18 (10:00 bis 10:45 Uhr)

Ent­schei­dun­gen - wie tref­fen wir Ent­schei­dun­gen im Team wenn es kei­nen Chef mehr gibt?


Agi­le, selbst­or­ga­ni­sier­te Teams machen aus vie­ler­lei Hin­sicht Sinn. Oft­mals ist es erstaun­lich, wie schnell sich Men­schen orga­ni­sie­ren, wenn es kei­nen Vor­ge­setz­ten mehr gibt.

Trotz­dem kommt irgend­wann der Punkt, an dem es irgend­wie kei­ne Eini­gung zu geben scheint. Der auto­ma­ti­sche Reflex: Mehr­heit oder sogar Kon­sens. End­lo­se Dis­kus­sio­nen und Stand­punk­ter­läu­te­run­gen sind das Ergeb­nis.

In die­sem Webi­nar wol­len wir ger­ne Hil­fe­stel­lun­gen geben, wie es gelin­gen kann, auch ohne (for­mel­le) Hier­ar­chie zu trag­fä­hi­gen Ent­schei­dun­gen zu kom­men.

03.08.18 (09:00 bis 09:45 Uhr)

Arbeit in agi­len Teams orga­ni­sie­ren – wer macht was (nicht)?


Struk­tur in selbst­or­ga­ni­sier­ten Teams. Ein Wider­spruch? Aus unse­rer Sicht eine Not­wen­dig­keit. Auf das rich­ti­ge Maß und die pas­sen­den Hilfs­mit­tel kommt es an.

In die­sem Webi­nar geben wir eine Über­sicht aus Hilfs­mit­tel und Denk­werk­zeu­ge die sich in der Pra­xis bewährt haben.

Unse­re Exper­ten von Voll­mer & Scheff­c­zyk
Der ife-Part­ner Voll­mer & Scheff­c­zyk sieht seit Jah­ren einen Trend im Maschi­nen- und Anla­gen­bau: Vari­an­ten-Reduk­ti­on, Pro­dukt-Kon­fi­gu­ra­tor, getak­te­te Mon­ta­ge. Das ist der Weg von Stan­dar­di­sie­rung und Men­ge. Es gibt einen zwei­ten Trend: Sou­ve­rä­ner Umgang mit Dyna­mik durch enge Zusam­men­ar­beit. Maschi­nen­bau braucht bei­des – gleich­zei­tig. Denn die meis­ten Maschi­nen­bau­er haben trotz Pro­dukt-Stan­dards genü­gend unver­meid­ba­re Über­ra­schun­gen in der Auf­trags­ab­wick­lung, deren wirt­schaft­li­che Bewäl­ti­gung nicht sel­ten sogar zur Kern­kom­pe­tenz der Fir­ma gezählt wer­den muss.

1. und 2. Semes­ter = Zer­ti­fi­kats­lehr­gang für Pro­ject and Busi­ness Engi­nee­ring
Preis (1. und 2. Semes­ter): EUR 5.900,- (inkl. Prü­fungs­ge­büh­ren, Lehr­un­ter­la­gen)*
3. Semes­ter = Aka­de­mi­scher Lehr­gang für Pro­ject and Busi­ness Engi­nee­ring
Preis (1. bis 3. Semes­ter): EUR 8.900,- (inkl. Prü­fungs­ge­büh­ren, Lehr­un­ter­la­gen)*
4. Semes­ter = Lehr­gang Mas­ter of Sci­ence (MSc) für Pro­ject and Busi­ness Engi­nee­ring
Preis (1. bis 4. Semes­ter): EUR 12.500,- (inkl. Prü­fungs­ge­büh­ren, Lehr­un­ter­la­gen)*
* Bei cur­ri­cu­la­ren Pro­gram­men wer­den kei­ne MwSt berech­net

 

Orga­ni­sa­ti­on
Ver­an­stal­tungs­ort
WÖLLHAF Kon­fe­renz- und Ban­kett­cen­ter (im Flug­ha­fen Stutt­gart)
Stutt­gart Air­port
70629 Stutt­gart

Rei­sen Sie bequem mit dem Flug­zeug an und ab.
Bei Anrei­se mit dem PKW wer­den 50% der Park­ge­büh­ren auf den Flug­ha­fen­park­plät­zen, die wäh­rend des Ver­an­stal­tungs­zeit­rau­mes anfal­len, erstat­tet. Die Ein­fahrt­ti­ckets kön­nen nach der Ver­an­stal­tung an der Rezep­ti­on des Kon­fe­renz­cen­ters ent­wer­tet wer­den. Für einen Auf­ent­halt län­ger als 24 Stun­den kön­nen kei­ne Rabat­te gewährt wer­den.

Anmel­dung
Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt 250,00 € pro Teil­neh­mer, für ife-Mit­glie­der oder V&S-Kunden nur 150,00 € (zzgl. MwSt.). Mit­tag­essen und Geträn­ke sind ent­hal­ten.

Mel­den Sie sich an, per Mail an info@ife-institut-einzelfertiger.de oder über unser Kon­takt­for­mu­lar auf unse­rer Home­page. Anmel­dun­gen wer­den nach Anmel­de­ein­gang berück­sich­tigt, die Anzahl der Plät­ze ist begrenzt.

 

 

zur Über­sicht Ver­an­stal­tun­gen »

 

 

Studiengänge für Einzelfertiger

Impulstage für Einzelfertiger

Veranstaltungen