Executive Strategy Meeting | 14. November 2017:

Takt ist gut – aber anders!
Wie Maschinen- und Anlagenbauer Vmax realisieren.

 

Das zweite Executive Strategy Meeting der Themenreihe „Produzieren im Takt“ hat am 14. November 2017 im Stuttgarter Flughafen-Konferenzcenter stattgefunden. Die Zielgruppe waren Geschäftsführer, Inhaber, Abteilungsleiter und Entscheider aus der Einzel- und Projektfertigung.

„Aus Irrtümern kann man lernen – Fehler muss man vermeiden!“
Das war eine der Botschaften aus der Veranstaltung.

„Ordnung ist das halbe Leben“
Und auch, dass man Problemlösungen im Unternehmen (Probleme können auch Aufträge sein …) mit Routine und der blauen Seite (Regeln, Wissen, Prozessen und Plänen) oder mit Überwachung und der roten Seite (Prinzipien, Können, Projekten und Optionen) angehen kann.

Bei Routine herrscht Chaos – wenn es nicht funktioniert. Auf der roten Seite gibt es nur Dynamik …

„Zum Vorgesetzten wir man von oben benannt – Führung bekommt man von unten durch Gefolgschaft!“
Erfolgreiche Unternehmen müssen Wachstum organisieren, dabei kämpft schon einmal das Zentrum gegen die Peripherie der Firma – bis hin zum Kollaps der Steuerung

 


 

Unsere Experten von Vollmer & Scheffczyk
Der ife-Partner Vollmer & Scheffczyk sieht seit Jahren einen Trend im Maschinen- und Anlagenbau: Varianten-Reduktion, Produkt-Konfigurator, getaktete Montage. Das ist der Weg von Standardisierung und Menge. Es gibt einen zweiten Trend: Souveräner Umgang mit Dynamik durch enge Zusammenarbeit. Maschinenbau braucht beides – gleichzeitig. Denn die meisten Maschinenbauer haben trotz Produkt-Standards genügend unvermeidbare Überraschungen in der Auftragsabwicklung, deren wirtschaftliche Bewältigung nicht selten sogar zur Kernkompetenz der Firma gezählt werden muss.

Benno Löffler

Benno Löffler
geschäftsführender Partner der Vollmer & Scheffczyk GmbH

 

zur Übersicht Veranstaltungen »