Personalmangement

Führungskompetenz

Angesichts der zahlreichen Unwägbarkeiten, die das Tagesgeschäft in der Einzelfertigkeit bereithält, zählt Führungserfahrung zu den zentralen Qualifikationen, die leitende Mitarbeiter mitbringen müssen. Doch auch beim Führungsstil wird in der Mehrzahl der klassischen Auswahlverfahren viel zu wenig nachgefragt. Oft genug reicht es dem Bewerber bereits aus, den Begriff „kooperativ“ fallen zu lassen, damit sein Gegenüber einen Haken hinter das Thema macht und zur nächsten Frage übergeht.

Praxis entscheidet

Stattdessen gilt auch hier: Diskutieren Sie anhand konkreter Situationen, wie der Bewerber sowohl mit Kollegen als auch mit Kunden umgeht. Lassen Sie sich zum Beispiel genau erklären, inwiefern der Kandidat in seinem bisherigen Berufsleben darauf angewiesen war, mit anderen zusammenzuarbeiten, um seine Ziele zu erreichen. Nicht eben selten wird dann beispielsweise bei gestandenen Servicetechnikern klar, dass sie in Eigenregie zu hervorragenden Arbeitsergebnissen kommen, im Zusammenspiel mit Kollegen jedoch noch völlig am Anfang stehen. Wird einem solchen Mitarbeiter dann aufgrund seiner Berufserfahrung und langjährigen Betriebszugehörigkeit eine Führungsposition zuteil, sind Schwierigkeiten geradezu vorprogrammiert.

Zentrale Fragen

Achten Sie daher zusätzlich zur Problemlösungs- und Fachkompetenz des Bewerbers auch auf folgende zentrale Führungsfähigkeiten. Kann er …

… Änderungen transparent und rechtzeitig kommunizieren?

… Prioritäten setzen und eindeutig mitteilen?

… Kollegen motivieren?

… zuhören und sich in sein Gegenüber hineindenken?

… Vorschläge und Wünsche fair qualifizieren?

… Konflikte lösen?

… mitarbeitergerechte Zielvereinbarungen erarbeiten?

… Kollegen faires, leistungsgerechtes Feedback geben?